Aussteller werden

Wie wird man/frau Gastaussteller/in?
Derzeit wird das „Kaufhaus des Wendlands“ von 23 Aussteller/innen betrieben. Darüber hinaus bieten wir gerne Gastaussteller/innen die Möglichkeit ihre (ausschließlich selbst hergestellten) Produkte in unserm Laden zu präsentieren und zum Verkauf anzubieten. Wir freuen uns immer über neue Gastaussteller/innen,haben jedoch kein Interesse an Handels- oder Kommissionswaren! Um Gastaussteller/in zu werden reicht eine einfache Bewerbung – wichtig dafür sind uns vor allem einige Fotos Ihrer Arbeiten (oder Anschauungsobjekte). Wir treffen uns einmal monatlich und stimmen im Plenum gemeinsam ab, welche Gastaussteller/innen bzw. Produkt zum Kaufhaus des Wendlands passen könnten. Bewerbungen können sowohl an uns geschickt, als auch im „Kaufhaus des Wendlands“ abgegeben werden. Sollten Sie Interesse daran haben Gastaussteller/in zu werden,oder weitere Fragen zu den genaueren Konditionen haben,so wenden Sie sich bitte an:

Fine Jahn
Gohlefanz 5
29459 Reddereitz
tel.:05844 976528
fine.jahn@lieblingstassen.de
www.lieblingstassen.de

oder an:

Susanne Klingenberg
29482 Krummasel
0176 70 10 59 99
objekt.gestaltung@gmx.de
www.susanne-klingenberg.de

Wie wird man/frau Aussteller/in im „Kaufhaus des Wendlands“?
Die Bewerbung erfolgt zunächst genau so,wie die der Gastaussteller/innen sollte aber auch eine persönliche Vorstellung im Plenum beinhalten. Sehr ratsam ist es, zunächst Gastaussteller/in zu werden. Dabei lässt sich schnell heraus- finden, ob Ihre Produkte im „Kaufhaus des Wendlands“ Absatz finden und (ebenso wichtig)-„ob die Chemie stimmt“. Viele ehemalige Gastaussteller sind direkt bei uns geblieben. Wir sind derzeit 23 Handwerker, Künstler und Regionalwaren- und Weinhändler. Wir alle sind Gesellschafter/innen des Kaufhauses und arbeiten gleichberechtigt zusammen. Zu unserem Geschäftskonzept gehört, dass wir keine Verkäufer/innen beschäftigen sondern abwechselnd selbst die„Ladendienste“ leisten. Einmal monatlich treffen wir uns um über Gastaussteller abzustimmen, Dienstpläne zu besprechen, Informationen auszutauschen und Aktivitäten zu planen ( Wie z.B. „Lange Nacht der schönen Künste“ etc.). Die Miete des Geschäfts wird je nach genutzten Quadratmetern von den Ausstellern/innen getragen. Wir sind offen für Neues und Abwechslung – eine Bereicherung für unser Geschäft.